Anatomische Tafeln

Anatomie

Anatomische Karten

Die Sammlung umfasst 342 großformatige Karten mit Abbildungen zu allen Themen der Anatomie: Histologie, Embryologie, Neuroanatomie, Organe, Skelett- und Bewegungssystem, Topographische Anatomie.Sie dienten der Illustration der Anatomie-Vorlesung. Bis auf wenige (5) Exemplare sind alle Karten von Graphikern aus der Medizinischen Akademie Magdeburg gezeichnet. Vorlagen dafür waren Skizzen der Dozentinnen und Dozenten des Institutes für Anatomie, Abbildungen aus Lehrbüchern und Fotos. Die Lehrtafeln wurden seit der Gründung des Instituts für Anatomie 1960 in den Vorlesungen eingesetzt, durch die zunehmende Nutzung von Diapositiven und Computerpräsentationen in der Vorlesung reduzierte sich die Bedeutung der Karten für den Unterricht, seit 2005 werden sie kaum noch verwandt.

Anatomische Modelle

Mit Gründung des Instituts für Anatomie im Jahr 1960 wurden makroskopische Präparate und Modelle angeschafft. Seitdem haben die Präparatorinnen und Präparatoren im Institut die Sammlung ständig erweitert. Sie umfasst heute 1.000 Präparate vom Menschen und Modelle. Waren es zu Beginn Knochen und Spaltholzpräparate aus dem Deutschen Hygiene Museum sind es heute Präparate in allen Konservierungstechniken: Knochenpräparate, Flüssigpräparate, Aufhellungspräparate, Korrosionspräparate, Plastinate, mit PEG imprägnierte Präparate. Die Modelle in der Sammlung sind aus Wachs, Gips und Kunststoff und größtenteils von Lehrmittelfirmen gefertigt. Ein Teil der Präparate ist als Schaupräparat in den Vitrinen im Präpariersaal zu sehen. Ein Teil ist den Studierenden direkt als Lehrmittel zugänglich.

Letzte Änderung: 20.03.2021 - Ansprechpartner: Marlene Adam